Tipp

Erlesene Natur: Im Reich des grünen Königs

medium
26,9 km
2:00 h
170 m
179 m
228 m
133 m
Rund-Tour
regionale Radtour
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Bahnhof Steinheim (alternativ Deutsches Käsemuseum Nieheim)

Zielpunkt

Bahnhof Steinheim (alternativ Deutsches Käsemuseum Nieheim)

Die rund 26 Kilometer lange Rundstrecke führt abseits befahrener Straßen durch die Emmeraue vorbei an Nieheim, entlang der Tongruben und zum neuen Aussichtsturm auf dem Lattberg. Der 24 Meter hohe Holzturm bietet eine Erdzeitalter-Ausstellung und einen Abguss der fossilen Knochen des Sauriers "Toni". Ein Hobby-Archäöloge war im Jahr 2007 in den Tongruben bei Sommersell auf die uralten Knochen eines Sauriers gestoßen. Das Originalskelett ist in Münster im LWL-Museum ausgestellt.

Vom Start am Bahnhof führt die Strecke zunächst in die Innenstadt von Steinheim, um dann nach kurzer Zeit an den Lauf der Emmer abzubiegen und das besiedelte Gebiet zu verlassen. Weitgehend eben ist die Streckenführung durch die Emmeraue, mehr oder weniger am Fluss entlang durch Grünland und Felder. Kurz vor Nieheim muss auf einem kurzen Stück (ca. 200m) die Straße benutzt werden, die aber nicht stark befahren ist.


Vom Abzweig Nieheim sind es rund 800 Meter in die Innenstadt zur Museumslandschaft bzw. dem Deutschen Käsemuseum Nieheim. An den Nieheimer Tongruben, einem Erlebnisgebiet der Erlesenen Natur, wurde ein schöner Picknickplatz angelegt, von dem aus sich das Treiben in den Tongruben beobachten lässt. Mit etwas Glück streift auch einer der hier weidenden Wasserbüffel vorbei.


In Entrup angekommen, beginnt nach einer Schleife entlang des Ortsrandes der Aufstieg auf den Lattberg. Man kann diesen vom Sportplatz rechts direkt erklimmen oder weiter geradeaus ansteigend umfahren. Dann muss man an der nächsten Kreuzung nach rechts auf den Feldweg einbiegen, um nach 100 Metern zum Lattbergturm zu gelangen. Von dort hat man einen herrlichen Rundumblick, u. a. auf die Tongruben und das malerisch gelegene Eversen, das als nächstes durchquert wird. Der Weg führt zunächst hinunter in den Ort und steigt in der Ortsdurchfahrt wieder an, um im Anschluss wieder hinunter in die Emmeraue zu gelangen und von dort entlang des Flusses wieder zurück nach Steinheim. Wer möchte, kann hier noch einen Ausflug zum ca. 300 Meter entfernten Möbelmuseum unternehmen.


icon-pin
Karte

Erlesene Natur: Im Reich des grünen Königs

32839 Steinheim
icon-info
Details

Die Strecke ist meistenteils geteert bzw. gepflastert, lediglich kurze Abschnitte sind geschottert oder haben den Charakter eines Feldweges. Befahrene Straßen werden gemieden, nur einmal sind ca. 200 Meter auf der Everser Strasse zurück zu legen. Der Streckenverlauf ist bis Entrup weitgehend eben. Der Aufstieg auf den Lattberg und die Orstduchfahrt Eversen weisen jedoch stärkere Steigungen auf. Nach Eversen hinunter zu Emmer verläuft die Route stärker bergab. Insgesamt ist die Route für Familen jedoch gut geeignet.

Etwas Vorsicht ist auf der vergleichsweise steilen Gefällestrecke von Eversen hinunter zur Emmer angebracht.

Da die Strecke meist durch ruhiges, wenig besuchtes Gelände verläuft, sollten Flickzeug und Luftpumpe nicht fehlen.

Besuchen Sie in Nieheim nicht nur das Deutsche Käsemuseum sondern werfen Sie auch einmal einen Blick in das urige Sackmuseum. Sie werden erstaunt sein, auf welch vielfältige Weise Säcke - auch heute noch - das tägliche Leben berühren. Einen Besuch lohnt auch das nur wenige 100 Meter vom Weg entfernte Möbelmusem in Steinheim.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem PKW nach Steinheim Bahnhof (51.86834°N 9.08858°E), Bahnhofstrasse 1, 32839 Steinheim.

Am Bahnhof Steinheim gibt es ausreichend kostenlose Abstellplätze.

Der Bahnhof Steinheim liegt an der Strecke S5 von Paderborn nach Hannover-Langenhagen/Flughafen und wird montags-samstags stündlich, sonntags zweistündlich bedient.

Bahnhof Steinheim (alternativ Deutsches Käsemuseum Nieheim)

Bahnhof Steinheim (alternativ Deutsches Käsemuseum Nieheim)

Familienfreundlich
Einkehrmöglichkeit
Rundweg
immer geöffnet
Bewertungen
Panorama
Kondition
Höhenprofil
Wegbeläge
Autor

Stefan Krooß

Organisation

Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Quelle: Stefan Krooß destination.one

Organisation: Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH

Zuletzt geändert am 09.03.2022

ID: t_100234318

Der TEUTO_Navigator, standortbezogene, interaktive Freizeit- & Urlaubsplanung.


Teutoburger Wald Tourismus | Fachbereich der OWL GmbH | Walther-Rathenau-Straße 33-35 | 33602 Bielefeld | 0521 - 967 33 25
 

info@teutoburgerwald.de | www.teutoburgerwald.de | Ansprechpartner | Prospekte bestellen | Presse, Branche, Partner | Datenschutz | Impressum


Teutoburger Wald Website


Gefördert durch:
Gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE Projekts "Zukunftsfit Digitalisierung"